Nikos Tsiachris wurde 1979 in Griechenland geboren. Er wuchs in Lamia auf. Seinen ersten Gitarrenunterricht bekam er mit acht Jahren von seinem Vater; später studierte er Klassische Gitarre und Cello an der Musikschule von Lamia. Im Jahre 2000 schloß er an dem Konservatorium von Thessaloniki ab mit einem Diplom für die Klassische Gitarre (Klasse von Costas Cotsiolis). Er setzte sein Studium fort an der Aristotesles Universität von Thessaloniki und schloß 2006 mit dem M.A. ab. Inzwischen hatte die Flamenco-Gitarre sein spezielles Interesse geweckt. Sein erster Lehrer war Alexandros Veggos. Nikos reiste durch Andalusien, um das Wesen des Flamenco kennenzulernen. In Granada, Sevilla und Jerez entdeckte er die authentische Kunst des Flamenco, die ihn tief beeindruckte. Er nahm Unterricht bei berühmten Flamenco-Gitarristen wie Emilio Maya und Paco Cortes.

Seit 2005 lebt er in Berlin, gibt Konzerte in Deutschland und Griechenland als Gitarrist in verschiedenen Flamenco-Gruppen; gleichzeitig arbeitet er an eigenen Flamenco-Kompositionen. Zum "Flamenco-Klezmer-Festival" im Februar 2008 lernte er den Klarinettisten Harry Timmermann kennen und trägt seitdem - gelegentlich - seine spezifischen Klänge und Rhythmen zum Sound der Klezmerband "Harry's Freilach" bei.