Robin Draganic, geboren 1963 in Zagreb


und aufgewachsen in Kanada, reiste ein Jahrzehnt mit dem Kontrabaß unter anderem durch Rußland und China, bevor er 1989 in Berlin strandete. Hier spielt er seitdem in diversen Jazzgruppen. Mit der Klezmermusik entdeckte er die ekstatischen Weisen seiner osteuropäischen Vorfahren wieder.